Cover

Audiowalk Karl-Marx-Allee: Zwischen Schlange und Schwan

Kriegsruinen, Abrissbagger und Kräne für den Neuaufbau prägten das Stadtbild, als der achtjährige Andreas mit seiner Mutter Ost-Berlin in Richtung Moskau verließ. Nach 45 Jahren kommt “Andrej” nun zurück in seine Geburtsstadt und erkundet die Plätze seiner Kindheit zwischen Plattenbauten, Arbeiter-Palästen und sozialistischen Denkmälern. Mit von der Partie ist Hausmeister Manfred, der mit Berliner Schnauze einiges zu erzählen weiß. Dabei lernt Andrej das populärste Möbelstück der DDR kennen. Er begegnet einem Amerikaner, der mit seiner Frisbeescheibe bei den Ost-Berlinern für Aufsehen sorgte. Und der Erfinder des Plattenbautyps „P2“ erläutert, wie die beliebte “Durchreiche” in den Wohnungsbau der DDR Einzug hielt. Schließlich beschreibt Hans Modrow, der letzte Ministerpräsident der DDR, sein Leben in der “Stalinallee” und wie er damals die Entstalinisierung erlebte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>