Android mit Antonia

Das storytude-Team, Teil 1: Antonia Wittmers

Xing ist schuld. Ja, genau. An ALLEM… Und das kam so:

Anfang des Jahres hatten wir schon einige Schritte bei unserer ersten Android App getan, kamen jedoch nicht so recht voran. Ein Entwickler musste her, jemand, der sich auf das Thema konzentrieren und sich in die Materie einfuchsen würde.

Was macht man als webaffiner Gründer? Ein Gesuch in Xing posten, natürlich. Und siehe da, eines schönen Januartages kurz darauf besuchte eine Entwicklerin unsere Xing-Seite.

Wie, eine Entwicklerin? Das fiel auf, denn so viele Frauen gibt es ja in dem Metier nicht. Sofort waren wir neugierig und nahmen Kontakt zu Antonia auf. Wenige Tage später saßen wir schon zusammen im Büro und besprachen die anstehende Aufgabe.

Android mit Antonia

Antonia und Karo im storytude Büro

Und das war keine kleine Aufgabe. Im Grunde gab es nur ein grobes Gerüst der App und ähem… keine richtige Doku des Codes. Da war wirklich reinfuchsen angesagt. Die Features türmten sich und unsere Ideen wurden immer größer. Kein leichter Job für eine Einsteigerin.

Aber es wurde, Stück für Stück. Antonia kämpfte sich durch Codefragmente, forschte in Communities und brauchte schließlich – tadaaa – die storytude Android App wie geplant an den Start.

Danke, Antonia! Wir wünschen Dir auch bei zukünftigen Mamutprojekten so viel Erfolg!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>